Praxisentwicklung

Viele Zahnärzte haben nach den ersten zehn Jahren ihrer Gründung nur noch wenig Erwartungen an die zukünftige Entwicklung ihrer Praxis. Sie wollen hauptsächlich, dass es in etwa „so gut bleibt, wie es ist.“
Abgesehen davon, dass das eine schwache und relativ langweilige Motivationsgrundlage ist, die ja über ca. 20 Jahre aufrecht erhalten werden muss, ist sie in einer sich verschärfenden Wettbewerbssituation untauglich bis gefährlich.
Wer mehr Ziele hat, als nur die Aufrechterhaltung des Status-Quos, kann mit uns systematisch an der Weiterentwicklung der Praxis arbeiten. Neben wirtschaftlichen (etwa „Ertragssteigerung“) und zahnmedizinischen („Verbesserung und Erweiterung der Behandlungsqualität“) gibt es auch „weiche“ Ziele wie „Verbesserung der Arbeits- und Lebensqualität“, „Verbesserung des Teamgefühls“, die zu erreichen wir helfen.
Auch persönliche Entwicklungsziele („Verbesserung der Darstellung von Behandlungserfolgen in Präsentationen“, Karriere im Verband bzw. Kollegenzirkeln) gehören zu unseren Unterstützungsangeboten.